PrésentationMode d’emploiServices associésRéutilisations

Liste des chapitres

Catalogue des ouvrages en relation avec celui-ci
Liste des pages de ce livre | Cliquez ici pour telecharger tout ou partie de ce document au format Adobe PDF (Acrobat) PDF

Bartisch, Georg. Ophthalmodouleia / Das ist / Augendienst. Newer und wolgegründter Bericht von Ursachen und Erkentnus aller Gebrechen / Schäden und Mängel der Augen und des Gesichtes... durch George Bartisch von Königsbrück
Dresde : Matthes Stöckel, 1583.

 
Nombre de pages : 641            1-641
sn [Plat]
sn [Contreplat]
sn [Page de garde]
sn [Page de titre / Ex-libris manuscrit]
sn [Dédicace]
sn Vorrede
sn [Avant-propos]
sn [Références bibliques]
sn [Dédicace]
sn Kurtzer Auszug etlicher Zeugnüssen
sn [Privilège]
sn Das Lebet des alten frommen
sn [Portrait de l'auteur]
1 In dem Ersten Teil werden angezeiget und beschrieben, viel und mancherlen schöne umbstende, art und gelengenheit des menschen Gesichtes und der Augen, wie sich dasselbige mit dem Firmament und den vier Elementen vergleichen und zutreffen thue, Darben auch zusehen und zubefinden zwo augenscheinliche, Contrafectische Anatomien und Figuren, bende des Heuptes und der Augen, daraus der Augen ursprungt, Nervus opticus, Musculi, Fellichen, Heuptlien und Feuchtigkeiten, ganz eigenlich zu sehen und zu erkennen sein
13 In dem Anger Teil wird angezeiget und beschrieben, von den mängeln und gebrechen des Augen, so angeerbet und von Mutter leibe angeboren werden, Als schielen ubersichtigkeit, unnatürliche ubel und mißstendige farbe am weisen der Augen sen.
31 Im dem Dritten Teil wird angezeiget und beschrieben von abnemen, blödigkeit, schwacheit, dunckel und trübheit des Gesichtes, Auch wie man sich vor Drillen und Augenleserb bewaren und enthalten möge, Item wie man sich von den Drillen und Augenlesern entwehnen und abstehen solle.
sn
37
sn In dem Vierden Teil wird angezeiget und beschrieben, von den innerlichen Cataracten der Augen, so in gemein der Star und Hirnselle genant werden, was solches sen, woher solcher mangel kome, und seine ursache habe, und wie ihm in der zeit mit gebürlicher Arznen one Instrument vorzukomen, zu helffen und zu begegenen sen.
sn In dem Fünfften Teil wird angezeiget und beschrieben, wie man den rechten zeitigen und reissen Star künstlich durch dir Handgrieffe und Instrument wirde und stechen, Auch solche Patienten mit der Cur und Heilung recht und wol versehen und versorgen sol
85 In dem Sechsten Teil wird angezeit und beschrieben, von dem gebrechen und mangel, welchen man in gemein den Schwarzen Star nennet, ein uberaus und sehr arger, gefehrlicher, böser gebrechen des menschen und Augen, mißlich und gesehrlich zu wenden, zu curirn und zu helffen.
93 In dem Siebenden Teil wird angezeit und beschrieben, von den sehr schedlichen, argen, alten, langwirigen, grossen Flüssen, Zrieffen, Zhrenen, Entern, Schweren, Kinnen und Fliessen der Augen.
sn In dem Achten Teil wird angezeit und beschrieben, von allen eusserlichen schedlichen Fellen, so uber die Augen ziehen und wachsen, das Gesichte verhindern, und die Augen verterben.
147 In dem Neunden Teil wird angezeit und beschrieben, von mancherlen Gebrechen, Schäden und Mängeln der Augenliede, woher dieselbigen komen und ihren ursprungt haben, auch wie sie zu curirn und zu wenden sein.
sn In dem Zehenden Teil wird angezeit und beschrieben, von mancherlen mängeln der Hare, so an, ben, und umb die Augen sein, welche man die Augenbrunnen und Augenwimpren nennet.
sn In dem Eilfften Teil wird angezeit und beschrieben, von den Mängeln, so den Augen vonaussen begegen und wirdersaren, als durch Schlagen, Stoffen, Werffen, Berbrennen, und dergleichen.
sn In dem zwölfften Teil wird angezeit und beschrieben, von grosser Dein, Schmerzen und Wehetagen der Augen, auch so einem ein gehlinger Fluß und Gesüchte in die Augen fllet, wie man dem allen helffen sol.
231 In dem Drenzehenden Teil wird angezeit und beschrieben von den Schäden und Mängeln so durch Zauberen, Heren, unholden und Zeuffelswercke den Menschen widerfaren und begegnen.
237 In dem Vierzehenden Teil wird angezeit und beschrieben, wie man mit Gottes hülffe und gebürlichen Mitteln ein gut Gesichte und gesunde Augen erhalten und behalten möge, Auch wie man einen flinck enden Athem und rot küpffern Angesicht wenden und vertreiben solle.
247 In dem Funffzehenden Teil wird angezeit und beschrieben von allen Dingen und Stücken, so dem Gesichte und Augen nüzlich und gut, nötig und dienstlich, Dagegen auch schedlich und böse, unnötig und gefehrlich sein mögen.
258 In dem Sechzehenden Teil wird angezeit und beschrieben wie man viel und mancherlen Species und Stücken, so zur Augenartzen breuchlich, corrigiren, calciniren, foluiren, praepariren, oder bereiten sol, ehe denn man sie in die Recept brauchet, Auch wird hie augenscheinlicher bericht gethan vonallerlen Brennzeugen Instrumenten, Gefessen und von andern dingen mehr, welche zu dieser Cur des Augen so wol gehdrig und nötig, als nützlich und dientlich sind.
273 Folget ein kurtzer Bericht von etlichen Speciebus und Stüken, welche etwan mit unbreuchlichen Deutschen Namen in den Recepten beschrieben worden, wie dieselbigen im Latein genent werden
sn Der Lobgesang des Alten frommen Tobie
274 Ein Christliche fröliche Dancksagung
sn Register und Inhalt dieses ganzen Buchs
sn [Page de garde]
sn [Contreplat]
sn [Plat]
Nombre de pages : 641            1-641